Filmkritik «21 Bridges»

Endlich wieder einmal ein spannender Krimi mit toller Besetzung!! Produziert von den Russo Brüdern.

Bild aus dem Film 21 Bridges

Fazit «21 Bridges»

Actiongeladener Thriller mit Chadwick Boseman, der zuletzt bei «Avengers Endgame» vor der Kamera stand. Obwohl der Zuschauer schnell merkt, dass nichts so ist, wie es scheint, bleibt es ungewiss, wer Freund und Feind ist. Im rasanten Tempo geht’s durch Manhattan auf die Jagd nach den Polizistenmördern. Das Einzige: Weniger Geballer hätte es auch getan.

Bild aus dem Film 21 Bridges

Handlung «21 Bridges»

Nach dem Tod seines Vaters tritt Andre Davis (Chadwick Boseman) in seine Fussstapfen und wird ebenfalls Polizist. Gerade noch in einem Disziplinarverfahren wird er zu einem Tatort gerufen, bei dem Polizisten getötet wurden. Captain Matt McKenna (J. K. Simmons) macht unmissverständlich klar, dass er Resultate sehen will. Das ganze NYPD schliesst die Reihen und macht Jagd auf die Copkiller. Doch was ist genau passiert?

Bild aus dem Film 21 Bridges

Auf Hochtouren arbeitet Andre mit seiner zugeteilten Partnerin Frankie Burns (Sienna Miller). Immer wieder entwischen ihnen die Killer vor der Nase. Manhattan wird dichtgemacht, alle 21 Brücken geschlossen und so kesseln sie die Mörder langsam ein. Wie viele unschuldige Zivilisten müssen noch sterben? Werden Andre und Frankie es schaffen, die Mörder zu stellen? Und wer zieht die Fäden im Hintergrund?

Bild aus dem Film 21 Bridges

Besetzung
* Chadwick Boseman als Andre Davis
* Sienna Miller als Frankie Burns
* J. K. Simmons als Captain Matt McKenna
* Stephan James als Michael Trujillo
* Taylor Kitsch als Ray Jackson

Bilder: © Ascot Elite Entertainment Group. All Rights Reserved.


Ähnliche Beiträge

Bild aus dem Film Aladdin

Filmkritik «Aladdin»

Bild aus dem Film Spider-Man: Far From Home

Filmkritik «Spider-Man: Far From Home»

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: