Filmkritik «7500»

93 Minuten in denen man sich nicht getraut zu blinzeln, damit man ja nichts verpasst! Eine schauspielerische Meisterleistung von Joseph Gordon-Levitt.

Bild aus dem Film 7500

Fazit «7500»

Der Film erinnert an «The Guilty», weil er zu 99% im Cockpit spielt. Der wahrgewordene Albtraum jedes Piloten, wenn das Flugzeug gekapert wird. Obwohl hauptsächlich nur der enge Raum des Cockpits zu sehen ist, wirkt es nicht beklemmend. Der Zuschauer kann so ganz nah die Emotionen und Handlungen sehen, was auf einer weiten Fläche nur mit einer anderen Kameraeinstellung möglich gewesen wäre.

Bild aus dem Film 7500

«7500» ist extrem spannend und wartet richtig darauf, was als nächstes passiert. Gewinnen die Terroristen oder behält Tobias die Oberhand? Und was wollen sie überhaupt? Als ich zwei Tage später selbst ins Flugzeug stieg, dachte ich darüber nach, was ich wohl machen würde in so einer Situation. Aber wie Tobias im Film sagte, die restlichen Passagiere sind viel mehr, als die Terroristen und so lange sie nicht mit Schusswaffen bewaffnet sind, kann die Mehrheit gewinnen.

Bild aus dem Film 7500

Handlung «7500»

Für Co-Pilot Tobias Elli (Joseph Gordon-Levitt) ist an diesem Arbeitstag der einzige Unterschied, dass seine Freundin Gökce (Aylin Tezel) ebenfalls als Stewardess mit an Bord ist. Sie suchen nach einem geeigneten Kindergartenplatz für ihren gemeinsamen Sohn, worüber sie sich ein wenig Sorgen macht. Doch Tobias überzeugt sie, dass alles gut kommt. Dann geht der Flug auch schon los von Berlin nach Paris.

Bild aus dem Film 7500

Kaum sind die Anschnallzeichen erloschen, versuchen mehrere Männer das Cockpit zu stürmen, als eine Flight Attendant zu den Piloten will. Einem gelingt es und sticht mehrmals auf den Kapitän ein. Tobias wird ebenfalls verwundet, kann den Angreifer aber überwältigen und fesseln. Dann setzt er den Notruf ab, dass das Flugzeug gekapert wurde. Währenddessen schlagen die Terroristen immer wieder gegen die Cockpittür und drohen ein Passagier nach dem anderen umzubringen, wenn Tobias die Tür nicht öffnet. Doch das darf er nicht und so setzen die Terroristen die Drohung in die Tat um.

Bild aus dem Film 7500

Tobias hat schwer mit dem Verlust zu kämpfen und macht sich grosse Vorwürfe wegen den getöteten Passagieren. Dennoch öffnet er die Tür nicht und erinnert die Passagiere daran, dass die Männer nur mit Glasscherben bewaffnet und so leicht zu überwältigen sind. Schafft es Tobias trotz seiner Verletzung das Flugzeug sicher zu landen? Was ist das Ziel der Terroristen? Und wie übersteht diese Flugzeugentführung seine Beziehung?

Bild aus dem Film 7500

Besetzung
* Joseph Gordon-Levitt als Tobias Elli
* Aylin Tezel als Gökce
* Aurélie Thépaut als Nathalie
* Carlo Kitzlinger als Michael
* Paul Wollin als Daniel
* Omid Memar als Vedat

Bilder: Pathé Films AG


Ähnliche Beiträge

Bild aus dem Film Aladdin

Filmkritik «Aladdin»

Bild aus dem Film Spider-Man: Far From Home

Filmkritik «Spider-Man: Far From Home»

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: