Filmkritik «Kursk»

Ein Film zum Gedenken an 23 Marinesoldaten, die wegen einer sinnlosen Machthaberei ihr Leben liessen! Ich bin unglaublich wütend, während ich diese Kritik schreibe. Doch der Film soll nicht die Diskussion über die Verurteilung der russischen Befehlshaber wieder entfachen, sondern zur Erinnerung dieser Männer dienen, die Freundschaft und Liebe in ihrer dunkelsten Stunde zeigten.

Bild aus dem Film Kursk

Fazit «Kursk»

Das Atom-U-Boot Kursk, der russischen Marine war aufgrund einer mutmasslichen Explosion eines Torpedos am 12. August 2000 gesunken. 23 Besatzungsmitglieder konnten sich in den hinteren Teil des U-Boots retten. Während unter Wasser der Kampf ums Überleben begann, verwehrte Russland ihren Soldaten jegliche ausländische Hilfe. Ob aus Angst, vor Spionage oder einfach aus Verlegenheit und Demütigung, es nicht alleine zu schaffen. Egal! Diese 23 Männer hätten gerettet werden können!

Bild aus dem Film Kursk

Der Film zeigt, die Armut in der diese Menschen dort wohnen, in ihren Plattenbausiedlungen. Ich bin so fassungslos, dass aufgrund dieser Dummheit so viele Väter und Ehemänner nicht zurückgekommen sind. Der Zuschauer leidet richtig mit und ist bewegt, wie sehr die Männer kämpfen, für einander da sind und die Hoffnung nicht aufgeben.  

Handlung «Kursk»

Wieder einmal werden die Marinesoldaten nicht bezahlt, doch es steht Pavel Sonins (Matthias Schweighöfer) Hochzeit bevor. Freunde, wie sie sind, veräussern sie ihre speziellen Uhren und feiern eine wundervolle Hochzeit. Kurz darauf sollen sie eine Übung auf der Kursk durchführen, was nicht lange dauern soll. Doch der Torpedo ist ein wenig zickig. Was mit Witzelein beginnt, wird tragischer Ernst. Der Torpedo ist so überhitzt, dass er im Frachtraum explodiert und die Kursk sinkt. Sind alle Männer tot?

Bild aus dem Film Kursk

Das fragen sich alle, so auch der russische Admiral Vyacheslav Grudzinsky (Peter Simonischek) und schickt einen Roboter los. Doch keine Klopfzeichen sind zu hören, deswegen läuft das Rettungsschiff nicht aus. Die Frau von Marinekapitän Mikhail Averin (Matthias Schoenaerts), Tanya (Léa Seydoux) lässt sich nicht abwimmeln, als sie hört, dass etwas mit der Kursk ist. Doch sie kriegt keine zufriedenstellende Antwort. Was niemand an Land weiss, 23 Soldaten konnten sich retten. Darunter auch Mikhail, der die Führung übernimmt. Doch der Sauerstoff ist knapp und der Wasserpegel steigt. Aber sie geben nicht auf und zu jeder vollen Stunde senden sie Klopfsignale. Und werden endlich gehört!

Bild aus dem Film Kursk

Die ganze Operation ist den restlichen Ländern nicht verborgen geblieben. David Russell (Colin Firth) der britischen Navy hat gleich nach dem Sinken der Kursk versucht Admiral Grudzinsky zu erreichen, doch wurde nicht zurückgerufen. Obwohl die Russen merken, dass ihre eigenen Rettungsmöglichkeit komplett veraltet sind, weigern sie sich die Hilfe von Russel und anderen anzunehmen. Währenddessen mischt Tanya auf dem Land die Pressekonferenzen auf und lässt sich nicht für dumm verkaufen, nur weil sie arm sind.

Bild aus dem Film Kursk

Als Admiral Grudzinsky merkt, dass es ohne Hilfe nicht geht. Bittet er Russell sein Rettungs-U-Boot zu schicken. Vor Ort wird Russell aber nicht zur Stelle durchgelassen. Admiral Vladimir Petrenko (Max von Sydow) hat das Kommando übernommen und sieht nicht ein, wieso er irgendwelche ausländische Hilfe nötig hätte. Bei der Pressekonferenz behauptet er sogar, sie hätten die bessere Technik als jedes andere Land. Als ein weiterer Rettungsversuch wieder nicht klappt, darf endlich das Kommando unter Russell einen Bergungsversuch starten. Konnten die 23 Männer bis dann irgendwie die Sauerstoffzufuhr aufrechterhalten? Schaffen es die Engländer, sie endlich zu retten?

Bild aus dem Film Kursk

Besetzung
* Matthias Schoenaerts als Mikhail Averin
* Léa Seydoux als Tanya
* Artemiy Spiridonov als Misha
* Colin Firth als David Russell
* Martin Brambach als Captain Shirokov
* Guido De Craene als Calpin
* Geoffrey Newland als Tony Scott
* Danny Van Meenen als Paal Dinessen
* Kristof Coenen als Sasha
* August Diehl als Anton Markovr
* Peter Simonischek als Admiral Vyacheslav Grudzinsky
* Max von Sydow als Admiral Vladimir Petrenko
* Matthias Schweighöfer als Pavel Sonin
* Joel Basman als Leo

Bilder: © 2019 by Praesens-Film. All rights reserved


Ähnliche Beiträge

Bild aus dem Film No Way Out

Filmkritik «No Way Out»

Bild aus dem Film Adrift

Filmkritik «Adrift»

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: