Browsing Category : Film

Bild von Yehuda Nahari Halevi

Interview mit Yehuda Nahari Halevi


Anlässlich den jüdischen Filmtagen Yesh! kam der israelische Schauspieler Yehuda Nahari Halevi (34) nach Zürich, um den Film «Incitement» vorzustellen. Darin spielt er die Hauptrolle Yigal Amir, der 1995 den israelischen Premierminister Yitzhak Rabin ermordete. Eine Tat, die das israelische Volk erschütterte und bis heute grosse Traurigkeit auslöst. Doch wieso ist es so wichtig, einen Film aus der Sicht des…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film Incitement

Filmkritik «Incitement»


Einer der schwärzesten Tage Israels, in dem die Bedrohung von innen kam, aus der Sicht von Attentäter Yigal Amir. Fazit «Incitement» Der Film ist schwere Kost. Ich kann mich noch gut an den 5. November 1995 erinnern, obwohl ich erst zehn war. Der Schock über den Tod von Premierminister Yitzhak Rabin und die Erkenntnis des Unmöglichen, dass ein Jude einen…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film 7500

Filmkritik «7500»


93 Minuten in denen man sich nicht getraut zu blinzeln, damit man ja nichts verpasst! Eine schauspielerische Meisterleistung von Joseph Gordon-Levitt. Fazit «7500» Der Film erinnert an «The Guilty», weil er zu 99% im Cockpit spielt. Der wahrgewordene Albtraum jedes Piloten, wenn das Flugzeug gekapert wird. Obwohl hauptsächlich nur der enge Raum des Cockpits zu sehen ist, wirkt es nicht…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film Ruf der Wildnis

Filmkritik «Ruf der Wildnis»


Bucks abenteuerliche Reise zu seinem Ursprung und sich selbst. Ein Film über die Frage, wer wir sind und wo wir hingehören. Fazit «Ruf der Wildnis» Eine schöne Geschichte erzählt über das Leben eines Hundes, der über verworrene Wege zu seinem Zuhause fand. Zwischendurch merkt der Zuschauer sehr, dass Buck und die anderen Tiere animiert sind. Was ich aber begrüsse, weil…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film Jagdzeit

Filmkritik «Jagdzeit»


Wieso entscheiden sich Menschen, gerade Führungsmitglieder, dafür Suizid zu begehen? Solche Personen, die doch extra viel Druck standhalten sollten? Hier beginnt meiner Meinung nach der Denkfehler. Es ist kein menschliches Versagen, wenn man mit dem Druck nicht klarkommt und noch weniger, wenn man sich Hilfe sucht. Schliesslich hat man nur ein Leben. Fazit «Jagdzeit» Wie viel Druck müssen wir in…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film A Hidden Life

Filmkritik «A Hidden Life»


Was würdest du tun, wenn deine Überzeugungen dich zum Landesverräter machen und deine Familie fortan in Schande leben muss. Würdest du die Augen vor der Wahrheit verschliessen und gute Miene zum bösen Spiel machen oder bleibst du dir treu? Fazit «A Hidden Life» Dieser Film spielt vor allem mit den Emotionen der Darsteller. Gesichtspartien, wie der Mund oder die Augen…

Mehr lesen »
Bild von Alfonso Gomez-Rejon

Interview mit Alfonso Gomez-Rejon


Der amerikanische Regisseur Alfonso Gomez-Rejon (47) erlebte mit seinem neuen Film «The Current War» einige Hochs und Tiefs. Durch den Skandal um Harvey Weinstein, wurde auch er Opfer und musste einen neuen Produzenten finden. Im Interview spricht er offen über seinen Gefühlsausbruch, als er endlich seine Version dem Publikum im Kino vorführen konnte und weshalb Edison für ihn wie eine…

Mehr lesen »
Bild aus dem Film The Current War

Filmkritik «The Current War»


Ein Wettstreit um das Licht beginnt, der Opfer fordert, wo man sie nicht vermutet hätte. Fazit «The Current War» Oh, diese Kostüme und das Bühnenbild – einfach der Wahnsinn. Die Geschichte, um den Kampf, Amerika mit Elektrizität zu erleuchten, ist manchmal rasant, manchmal detailverliebt. Leider vergessen Menschen schnell ihre Prinzipen im Wettstreit und beginnen auch mit unlauteren Mitteln zu kämpfen.…

Mehr lesen »
Bild von Éric Toledano und Olivier Nakache

Interview mit Éric Toledano und Olivier Nakache


Die beiden französischen Drehbuchautoren und Regisseure Éric Toledano (48) und Olivier Nakache (46) stellten am Zurich Film Festival ihren neuen Film «Hors Normes» vor. Ein Meisterwerk sondergleichen! Die Geschichte berührt und begeistert mit unvergleichlichem Humor. Der beste Film des Jahres!   Im Interview erzählen Éric und Olivier, wie es war mit Laien zu drehen, woher sie Stéphane und Daoud kennen…

Mehr lesen »
Bild von Daniel Brühl

Interview mit Daniel Brühl


Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl (41) stellte mit Julie Delpy am Zurich Film Festival «My Zoe» vor. Zum ersten Mal war er auch als Produzent hinter der Kamera. Im Interview erzählt er von dieser Erfahrung und weshalb er beim Lesen des Drehbuchs zu weinen begann. Wie hast du von der Geschichte «My Zoe» erfahren?Julie und ich haben uns regelmässig getroffen.…

Mehr lesen »