Filmkritik «The Assistant»

Beklemmend und beschämend. Regisseurin Kitty Green bringt das Unausgesprochene auf die Leinwand, dass alle es wussten! Kein einziges Mal sieht man den Chef im Film, noch wird der Name Weinstein erwähnt.

Bild aus dem Film The Assistant

Fazit «The Assistant»

Jeder, der einmal einen cholerischen, narzisstischen Chef hatte, kennt dieses Gefühl von der andauernden Gefahr, die in jedem Moment lauert. Diese Angst begleitet durch den ganzen Film, der einen einzigen Tag zeigt. Der Zuschauer sieht richtig, die quälenden Schuldgefühle und Handlungsunfähigkeit der Assistentin. Von aussen lässt sich leicht sagen, da muss man etwas machen oder sich wehren. Aber es ist ja nicht nur der Chef allein, sondern die ganze Firma, die stillschweigend den Missbrauch toleriert, zuweilen sogar verspottet. Wenn man den Kinosaal verlässt, bleibt die Frage, wie man in dieser Situation reagiert hätte, wenn keiner einem helfen wollte.

Bild aus dem Film The Assistant

Handlung «The Assistant»

Der Traum in der Filmbranche zu arbeiten, hegen viele. Jane (Julia Garner) ist die Assistentin eines richtig grossen Fisches in der Filmproduktion. Sie ist die erste im Büro und die letzte, die geht. Neben den üblichen Tätigkeiten einer Assistentin muss sie auch das Sofa im Büro des Chefs reinigen. Dieses Mal findet sie einen Ohrring. Während der Tag eigentlich perfekt durchgeplant ist, muss sie einen Termin mit einer Schauspielerin auf den Abend verschieben. Diese ist froh, überhaupt eine zu bekommen.

Bild aus dem Film The Assistant

Durch den Tag fungiert Jane auch mal als Kindermädchen, als unaufgefordert die Frau des Chefs mit den Kindern auftaucht. Sie muss ihren Chef auch immer vor der Ehefrau verleugnen, weil er in «privaten Meetings» ist. Nach einer unbedachten Äusserung wird sie am Telefon zusammengestaucht und muss sich per E-Mail noch in aller Form entschuldigen (für den Zuschauer absolut lächerlich, aber in dieser beklemmenden Atmosphäre und mit dem Wunsch den Job zu behalten, doch irgendwie nachvollziehbar). Als sie sich dann aufgrund ihrer schlimmen Ahnungen an den Personalchef Wilcock (Matthew Macfadyen) wendet, wird sie als undankbar und eifersüchtig abgetan. Schafft es Jane sich gegen den Filmmogul aufzulehnen und die Frauen vor ihrem Chef zu warnen?

Bild aus dem Film The Assistant

Besetzung
* Julia Garner als Jane
* Matthew Macfadyen als Wilcock
* Makenzie Leigh als Ruby
* Kristine Froseth als Sienna
* Alexander Chaplin als Max
* Juliana Canfield als Sasha

Bilder: © Ascot Elite Entertainment Group. All Rights Reserved.


Ähnliche Beiträge

Bild aus dem Film Aladdin

Filmkritik «Aladdin»

Bild aus dem Film Spider-Man: Far From Home

Filmkritik «Spider-Man: Far From Home»

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: